Jugendaktionen, Eine-Welt-Kreis und Privatspenden retten Menschenleben (07.05.2014)

Alexandra Toeppsch, seit langem Mitarbeiterin im Eine-Welt-Kreis unserer Gemeinde, hat Post aus Kuba erhalten: ein mit herzlichen Worten formuliertes Dankeschön an die vielen Velener, die eine weitere Medikamentenlieferung nach Kuba ermöglicht haben. Diese geht an die Notapotheke im Bischofshaus in Pinar del Rio. 

Aktionen der Kolping-Jugend, der Landjugend und des Eine-Welt-Kreises (siehe Artikel unten) sowie Privatspenden ermöglichen den Kauf von Medikamenten und Impfstoffen, die Kinder und Erwachsene dort gesund machen und Leben retten. In Kuba gibt es zwar alle Medikamente, diese sind aber für die arme Bevölkerung nahezu unbezahlbar.    

Der Bischof von Pinar del Rio, Jorge Serpa, der mit Alexandra Toeppsch bekannt ist, hatte sie schon einige Tage zuvor gebeten, allen zu danken, die sich für dieses "Projekt" einsetzen. Nun folgte auch noch der Brief von Marlen Lopez, welche die Apotheke betreut.

Hier der Wortlaut in einer Übersetzung aus dem Spanischen von Alexandra Toeppsch:

"Wieder ein Mal  sagen wir Ihnen herzlichen Dank für Ihren Einsatz und die Aktivitäten, die Sie zugunsten der Kranken Menschen unternehmen. Sie können sich nicht vorstellen, was  für uns jede Medikamentensendung bedeutet, die uns hier in unserer  kleinen aber bedeutenden Notapotheke erreicht. Diese Apotheke im Dienste der Leidenden funktioniert bisher dank des Einsatzes von Ihnen allen und dem unserer treuen Mitarbeiterin Alexandra.

Wenn die Vielen, die kommen in der Suche nach ihrem Medikament, fragen Sie uns wohl „wie viel kostet es“. Und wenn wir dann antworten „nichts“, fragen sie weiter, aber wie ist das möglich“? „Ja“, sagen wir dann, „das ist möglich dank des Engagements von Personen unterschiedlichen Alters, die ein großmütiges  Herz haben und den Wunsch, Gutes zu tun.

Mögen der gute Gott und die allerseligsten Jungfrau Maria sie immer begleiten. In diesem Sinne wünschen wir Ihnen ein frohes Fest der Auferstehung des Herrn. Herzlichen Dank und eine innige Umarmung, Marlen." 

Schon im Juli soll eine neue Sendung über Aktion MEDEOR auf den Weg nach Kuba gebracht werden. Weitere Spenden dazu können auf folgendes Konto eingezahlt werden: 

Kirchengemeinde St. Andreas Eine Welt
Kt. Nr. 1302 003 544
VR-Bank Westmünsterland (BLZ 428 613 87)
Stichwort "Kuba" 

 

Familienzentrum Sankt Walburga

Ramsdorf

Kindergarten Sankt Andreas

Velen

KULTURPREISTRÄGER DES LANDES NRW

Kindergarten Sankt Maria

Velen

Anerkannter Bewegungskindergarten NRW
mit dem Pluspiunkt Ernährung
und Haus der kleinen Forscher

Kindergarten Sankt Stephanus

Hochmoor

Kindertageseinrichtung

St. Walburga

Ramsdorf

St. Andreas

Velen

St. Stephanus

Hochmoor