Gemeindeleben in Corona-Zeiten

Eine christliche Gemeinde lebt vom Kontakt. Wo die persönliche Begegnung nur noch extrem eingeschränkt möglich ist, müssen neue Wege gefunden werden, wenn nicht alles brachliegen soll. In St. Peter und Paul sind wir dabei auf dem Weg - und lernen jeden Tag dazu.

Ein großer Erfolg sind zunächst die Live-Übertragungen der Gottesdienste auf Youtube  bzw. unserer Homepage (siehe Artikel unten). Über 290 Christen waren "live" am Sonntag dabei, die Zahl der Zugriffe liegt inzwischen bei über 2000. Am Vorabend gab es ein "Taizé-Gebet digital"; über WhatsApp. 129 Smartphones (und damit geschätzte 160 - 180 Teilnehmer*innen) ließen sich gleichzeitig die Lieder und Texte senden und verbrachten 5 Minuten gemeinsam in Stille. Ein zweites Gebet ist in Planung. Aber es gibt noch mehr:

Das Kolping-Ferienlager steckt mitten in den Planungen - das Planungstreffen fand mithilfe der "Zoom"-App statt, bei der sich die Teilnehmer gegenseitig sehen und hören können. Mit derselben App soll eine Kinderbibelwoche im Kindergarten St. Andreas vorbereitet werden sowie am Montag ein Treffen des Aktiv-Kurses zur Firmvorbereitung statt finden.

Im WhatsApp-Videochat haben drei Erstkommunion-Mütter aus St. Stephanus mit Pastoralreferent Jürgen Schulze Herding den Erstkommunion-Gottesdienst vorbereitet. Zuvor hatte es über Youtube eine Video-Botschaft für die Firmanden und Erstkommunion-Kindern gegeben, in der ihnen Mut gemacht wurde und versichert wurde, dass die Erstkommunion auf keinen Fall ausfällt, sondern entweder am vorgesehenen Termin oder später statt findet.

Die Online-Exerzitien in der Fastenzeit, angeboten von Pfarrer Limberg, haben inzwischen auch über 40 Abonnenten- Täglich um 19.30 Uhr gibt es dabei neue Impulse als Mail. (Interessenten können die Impulse unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! bestellen). 

Zur Frühschicht "Beten, Brötchen und Nutella" trafen sich am Freitag 19 Jugendliche über WhatsApp. Auch hier wurden "live" Impulse, Lieder und Gedanken eingespielt - als Videos, Sprachnachrichten, Links oder Textnachrichten.  Anschließend posteten die Teilnehmer/innen Fotos von ihrem Frühstück.

Wir werden Sie auf dem Laufenden halten, was wir rund um Ostern planen! Gerne können Sie auch eigene Ideen einbringen!    (Foto:pixabay.com)

Familienzentrum Sankt Walburga

Ramsdorf

Kindergarten Sankt Andreas

Velen

KULTURPREISTRÄGER DES LANDES NRW

Kindergarten Sankt Maria

Velen

Anerkannter Bewegungskindergarten NRW
mit dem Pluspiunkt Ernährung
und Haus der kleinen Forscher

Kindergarten Sankt Stephanus

Hochmoor

Kindertageseinrichtung

St. Walburga

Ramsdorf

St. Andreas

Velen

St. Stephanus

Hochmoor