Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
So viele Möglichkeiten, Erntedank zu feiern!

An diesem Sonntag sowie in den Herbstferien gibt es viele Möglichkeiten für Familien, Kinder und andere Interessierte, das Erntedankfest zu begehen:

Vom 29. September bis 12. Oktober richtet die Pfarrgemeinde St. Peter und Paul ein „Jesus-Caching“ ein. Dabei handelt es sich um ein abgewandeltes Geocaching. An jeder Station ist eine kleine Dose zu suchen, in der kleine Texte. Lieder und Aufforderungen zu Aktionen zu finden sind. Die Caches zusammen ergeben eine Art „mobilen Familiengottesdienst“. Startpunkt ist an der Andreaskirche; die Strecke hat eine Länge von 6,81 km, so dass man sie sowohl zu Fuß als auch mit Fahrrad bewältigen kann.

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
Pilgergruppe aus Velen schaffte 101 Kilometer

"Von Mohammed zu den Heiligen Drei Königen.“ Unter diesem Motto waren 20 Erwachsene im Alter von 41 bis 63 Jahren unterwegs von Duisburg-Marxloh bis Köln. Bei dieser Pilgertour der Pfarrgemeinde St. Peter und Paul bewältigten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer an vier Tagen zu Fuß 101 Kilometer. 

Am Anfang der Tour stand eine Führung durch die große Moschee von Marxloh. Eine Vertreterin der Moscheegemeinde erklärte die Entstehung der Moschee, das Leben der islamischen Gemeinde und die vielen Verbindungen mit christlichen und anderen Gruppierungen. Mit den Übernachtungsstationen Ratingen, Neuss und Monheim ging es dann auf den Weg zu Fuß nach Köln mit Tagesetappen von 22 bis 30 km. 

Norbert Lammering, einer der Teilnehmer, zog am Ende folgendes Fazit:

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Pilgerradtour nach Kevelaer

Traditionell am ersten Septemberwochenende war die Pfarrei St. Peter und Paul nach der zweijährigen Coronapause wieder auf dem Weg nach Kevelaer. Schon zeitig in der Frühe ging es für die 36 Radpilger los, die 30 Buspilger folgten etwas später. Unterwegs waren mehrere Verschnaufpausen mit kleinen Andachten.

In Kevelaer selbst traf sich schließlich die ganze Gemeinde zum Pilgergottesdienst.  Während der Bus noch am gleichen Tag wieder zurückfuhr, konnten sich die Radpilger noch bis zum Sonntag ausruhen. Auch die Rückfahrt war bei bestem Sonnenschein ein tolles Erlebnis, ganz besonders der Empfang der Pilger mit Glockengeläut in Rhedebrügge war ein Gänsehaut Moment, aber auch die kurze Dankandacht in der Schönstatt-Au in Borken wird in guter Erinnerung bleiben.

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
Dienstjubiläum von Pastoralreferent Jürgen Schulze Herding 

Am 1. Oktober kann unser Pastoralreferent Jürgen Schulze Herding auf 25 Jahre seines Dienstes im Bistum Münster zurückschauen.

Seit dem Jahr 2000 ist er in unserer Pfarrei tätig. Wir gratulieren herzlich und danken ihm für seinen engagierten Dienst in unserer Gemeinde.

Die Glückwünsche der Pfarrei werden wir auf Wunsch des Jubilars im kleinen Rahmen überbringen!   

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
Arbeitskreis "Willkommen in Velen" erfreut über die Resonanz

Friedlich wehten sie nebeneinander im Wind, die Fahnen aller Länder, aus denen Menschen in den letzten Jahren nach Velen gekommen sind (so weit bekannt). So bunt die Fahnen, so verschieden die Herkunft. Viele hatten ihre Speisen mitgebracht, und so konnte man sich durch ein internationales Buffet "hindurchfuttern".

Die Resonanz war riesengroß. Auch Flüchtlinge, die früher mal in Velen gewohnt haben, kamen auf einen Sprung vorbei und trafen "ehemalige" Mitbewohner und Helfer/innen. Eine besondere Attraktion war der Steiger der Firma Seggewies, der einen Rundblick über Velen aus 25m Höhe ermöglichte. Auch die Kinder kamen nicht zu kurz.