Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Pilgerradtour nach Kevelaer

Traditionell am ersten Septemberwochenende war die Pfarrei St. Peter und Paul nach der zweijährigen Coronapause wieder auf dem Weg nach Kevelaer. Schon zeitig in der Frühe ging es für die 36 Radpilger los, die 30 Buspilger folgten etwas später. Unterwegs waren mehrere Verschnaufpausen mit kleinen Andachten.

In Kevelaer selbst traf sich schließlich die ganze Gemeinde zum Pilgergottesdienst.  Während der Bus noch am gleichen Tag wieder zurückfuhr, konnten sich die Radpilger noch bis zum Sonntag ausruhen. Auch die Rückfahrt war bei bestem Sonnenschein ein tolles Erlebnis, ganz besonders der Empfang der Pilger mit Glockengeläut in Rhedebrügge war ein Gänsehaut Moment, aber auch die kurze Dankandacht in der Schönstatt-Au in Borken wird in guter Erinnerung bleiben.



Die Pilger wurden schließlich in Ramsdorf von Pfr. John Rwabunyoro in Empfang genommen und zur Abschlussandacht in die Kirche begleitet, wo die Gruppe die neongelben Warnwesten als Zeichen der Dankbarkeit für die gelungene Fahrt vor dem Altar niederlegten.